Korporation mit dem Post SV

logo_kein_ev

 

psv-schriftzug-2011_blau

 

 

 

 

 

Wasserball in Nürnberg hat eine lange und erfolgreiche Tradition, die aber fasbarracudas_logoit zum erliegen kam.

Aus diesem Grund entstand 2009 die Korporation der beiden Vereine Post SV und 1.FCN Schwimmen um Wasserball und vorallem die Jugendarbeit zu fördern und zu beleben.
Nur gemeinsam war es möglich, diese komplexe, anspruchsvolle und vor allem im Unterhalt kostenintensive Sportart am Leben zu erhalten und wieder aufzubauen.

Der etablierte 2. Ligaverein 1.FCN Schwimmen hatte 2009 keinerlei Jugendarbeit mehr und der ehemalige Wasserballverein Post SV hatte sogar nur noch ein paar wenige Herren aus alten Tagen.
Deshalb beschlossen beide Verein dem entgegen zu wirken und  einen neuen und gemeinsamen Jugendbereich aufzubauen.
Beide Vereine stellten Trainingszeiten, Trainer und ihr jeweiliges knowhow zur Verfügung, was in einer ersten Jugendmannschaft fruchtete.
Als diese nun im Ligabetrieb teilnahm, wurde die Korporation für den Jugendbereich beschlossen.

Wie funktioniert die Korporation zwischen den Vereinen und was bedeutet das für den Sportler?

Im Ligabetrieb nehmen die Mannschaften unter der Federführung und dem Namen des 1.FCN Schwimmen teil. Angestrebt wird aber die Teilnahme unter dem vereinsneutralen Namen „Barracudas Nürnberg“.
Die anfallenden Kosten für den Trainings- und Spielbetrieb werden von beiden Vereinen anteilig übernommen.
Die Sportler sind Mitglied bei beiden Vereinen und können somit sämtliche Vereinsangebote vom 1 FCN und dem Post SV in Anspruch nehmen.

Wie läuft das mit der Mitgliedschaft?

Die Sportler müssen bei einem der beiden Vereine Mitglied in der jeweiligen Abteilung sein und erhalten zusätzlich und kostenfrei die weitere Mitgliedschaft des anderen Vereins.

Welchen Namen hat die Mannschaft?

Die Mannschaft ist unter dem Namen Barracudas bekannt, welche von den beiden Wasserballvereinen Nürnbergs getragen wird. Gemeinsam sind sie bissig, spritzig, wild und vor allem stark.