3:33 Stunden Schwimmen beim 3. Nürnberger Nachtschwimmen   

14 Teams und 3 Einzelstarter stellten sich am 9. November 2019 der Herausforderung, so viele Meter zu schwimmen wie es für sie in der vorgegebenen Zeit möglich war.

Die Halle war voll beim Nachtschwimmen des 1. FCN Schwimmen.

Pro Team waren bis zu zwölf Schwimmer erlaubt. Bei ausgelassener Stimmung pflügten die Sportler in den vier Lagen durchs Wasser.

28.550 Meter schwammen die Einzelstarter, 203.400 Meter die Staffeln. Weit über 230km insgesamt!

Besonders beeindruckt hat uns in diesem Jahr Ralph Meyer vom TSV Ansbach, der durch einen Unfall sein Bein verloren hat, und trotz dieses Handcaps eine sensationelle Einzelleistung von 10.400 Metern erbracht hat. Lena Welsch, die letztes Jahr schon fantastische 8.175 Meter nur aus den Armen schwamm (zur Erinnerung: Lena hat eine Spastik, die die Beine und etwas schwächer die Arme betrifft), konnte dieses Jahr sagenhafte 8.500 Meter schwimmen. Herzlichen Glückwunsch dieser Stelle, auch an die Teamkollegen vom BVSV Nürnberg (Im Bild 03 ist zu sehen, wie eine sehbehinderte Schwimmerin per Poolnudel auf den Kopf getippt wird, damit sie die Wende einleiten kann). Die Inklusion wird beim Nürnberger Nachtschwimmen gelebt!

In der Schwimmhalle wurde gesungen, geschwommen, getrunken (nicht nur Chlorwasser), gelacht und getanzt. Die Schwimmerinnen und Schwimmer wurden immer schneller, als unsere charmante Hallensprecherin Cosima die letzten 30 Minuten einläutete und die Athleten zu Höchstleistungen antrieb. Cosima übergab auch die Medaillen bei der anschließenden Siegerehrung. Ein anrührender Moment: Tabea von den FCN-Triathleten war ungeplant bei ihrem Team mit eingesprungen, weil zwei Schwimmer ausgefallen waren und erhielt von Cosima auch prompt zwei Medaillen, da sie in der 31. Woche schwanger ist. Wie Teamkollege Jürgen Meyer feststellte: „Technisch gesehen waren wir zu zwölft!“ Vollkommen regelkonform!

Es ging ums Team, es ging um die Gemeinschaft, es ging um die sportliche Herausforderung – Freude am sportlichen Schwimmen.

Diese Veranstaltung in dieser Qualität und Größe wäre nicht zu stemmen gewesen, wenn wir nicht massive Unterstützung gehabt hätten. Unser Dank gilt:

  • dem Medaillensponsor Hausverwaltung Meixner
  • Ursi Roth, die unsere Helfer, das Schiedsgericht, die Athleten und deren Fanbase mit belegten Brötchen, Bretzeln, Müsliriegeln und alkoholfreiem Bier versorgten
  • Cosima Engel, die perfekt durch den Abend moderiert hat
  • Martin und Chiara von NürnbergBad, die uns wie immer und wie gewohnt wunderbar unterstützt haben (im Bild: Sina, Siggi und Chiara die wegen der parallel stattfindenden Saunanacht untypisch gekleidet waren)
  • den vielen fleißigen Händen unser Ehrenamtlichen, die Tische und Bänke trugen, Strichlisten führten, Wendebleche ein- und ausbauten und am Eingang die Teilnehmer empfingen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK