26.05.2019

Fulminanter Saisonauftakt von Martin Joost

Martin Joost nahm am 26.05.2019 bei der Mitteldistanz in Ingolstadt teil und bestätigt seine aufstrebende Form für Roth.

Martin Joost auf dem Rad.

Frühsommerliche Temperaturen sorgten beim zehnjährigen Jubiläum des Triathlon Ingolstadt für perfekte Bedingungen über die drei angebotenen Wettkampfdistanzen (Sprint, Olympische und Mitteldistanz). Das Naherholungsgebiet am Baggersee stellte dazu eine stimmungsvolle Kulisse dar für die insgesamt 2.700 Athleten, aufgeteilt in Staffeln und Einzelstarter (u.a. mit der sechsmaligen Ironman-Gewinnerin Natascha Badmann aus der Schweiz).   

 

Unter der riesigen Menge an Startern war auch Martin Joost vom 1. FCN Schwimmen dabei, der auf der Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen, 86,3 km Rad, 20,2 km Laufen) sein Glück versuchte. Martin hatte den Winter über zwar intensiv an seiner Schwimmform gefeilt, musste aber feststellen, dass seine respektablen 32 min bei diesem extrem stark besetzten Feld nur zu Platz 104 reichten. Davon ließ er sich aber nicht entmutigen, sondern hielt an seiner Marschtabelle fest. Immerhin kamen ja jetzt erst seine starken Disziplinen. Konzentriert am Rad spulte er die Strecke in einem Schnitt von 38,2 km/h ab und ließ sich dabei auch von den extra eingeführten Bergsprintwertungen nicht irritieren. Er sparte sich lieber die Kräfte für vier schnelle Baggerseerunden. Von den zahlreichen Zuschauern unterstützt lief er jeden Kilometer unter vier Minuten und schob sich dadurch immer weiter nach vorne. So kam er in einer Zeit von 4:16:21 als 22. der Gesamtwertung ins Ziel und verpasste den Sieg in der AK 40 lediglich um 25 Sekunden. Im Ziel durfte er sich aber mit (alkoholfreiem) Weißbier und Kaiserschmarren belohnen und so gleichzeitig die Regeneration für das nächste Projekt einleiten.