Ironman 70.3 Italy Emilia-Romagna

Lena Gottwald siegt beim Ironman 70.3 in Italien.

Lena Gottwald war in Italien nicht zu schlagen!

Dieses Event fand am Sonntag 22. September in Cervia statt. Mit dabei Lena Gottwald, die dort über ihre erste Halbdistanz an den Start ging. Die Sportler wurden in Form des Rolling-Starts auf die Strecke geschickt. Dadurch wurde das Starterfeld der über 1000 Athleten etwas entzerrt

Die 1,9km lange Schwimmdisziplin wurde im Meer zurückgelegt. Aufgrund des sehr kräftigen Windes mussten die Athleten gegen sehr viele Wellen ankämpfen. Nach 27:24min konnte Lena als erste Frau aus dem Wasser steigen. In der 1km lange Wechselzone hatte auch sie ihr Fahrrad stehen, mit dem es dann auf die 90km lange Radstrecke ging. Die sehr flache und windanfällige Strecke absolvierte Gottwald in 2:20std. Abschließend musste noch ein Halbmarathon gelaufen werden. Dieser führte über drei Runden durch die Stadt. Nach einer Gesamtzeit von 4:21,33std überquerte Lena als erste Frau die Ziellinie. Eine sehr gute Erfahrung mit einem sehr guten Ergebnis! Das war bestimmt nicht die letzte Halbdistanz!

Bei der Siegerehrung lehnte Gottwald den WM-Slot für 2020 in Neuseeland jedoch ab. Die Entscheidung steht fest, sie wird ab kommender Saison als Profiathletin das Feld aufmischen.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK